Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 

Allgemeines

Die Freiwillige Feuerwehr Merkwitz gründete sich im Jahr 1960. Damals gehörten etwa 20 Kameraden zu den Mitgliedern. Einige Jahre später konnten sie ihr heutiges Gerätehaus beziehen. Bis dahin musste die Technik, ein alter Tragkraftspritzenanhänger (TSA), in einer Scheune untergestellt werden. 1964 traten der Wehr vier Frauen bei, die im vorbeugenden Brandschutz eingesetzt waren. 1990 löste sich die Frauentruppe wieder auf. Im Jahr 2007 konnte mit Unterstützung der Kameraden der Teich am Gerätehaus saniert werden. Heute gehören 13 aktive Mitglieder zur Freiwilligen Feuerwehr Merkwitz.

Sie kann auf eine Historie zurückblicken, in der sie auch zu mehreren großen Einsätzen gerufen wurde. Zu ihrem ersten Großbrand rückten die Kameraden im Oktober 1961 aus. Damals brannte eine Scheune auf einem Bauernhof aus. Zweimal waren ihre Fähigkeiten auch bei größeren Hochwasser-Einsätzen in Merkwitz gefragt: Im September 1977 und im März 2006. Zum Großbrand wurde die Merkwitzer Wehr 1997 nach Wellerswalde gerufen, eine Bergescheune der Agrargenossenschaft Altoschatz-Merwitz brannte komplett aus. Im selben Jahr unterstützten die Kameraden bei einem weiteren Bergescheunenbrand in Calbitz. 2002 rückten sie aus, um ein brennendes Wohnhaus in Merkwitz zu löschen.

 

Kameraden Merkwitz